Symposium Heldenprinzip 2011 – Innovationsstrategien für Gegenwart und Zukunft - Interdisziplinäres Symposium in drei Akten

24.02.2011 - 09:00
25.02.2011 - 16:59
Etc/GMT+1

Einladung:
Heldenprinzip 2011 - Innovationsstrategien für Gegenwart und Zukunft -
Interdisziplinäres Symposium zur Innovation in drei Akten

Inhalt: Das interdisziplinäre Symposium Heldenprinzip 2011 beleuchtet Innovationsstrategien für Gegenwart und Zukunft in drei Akten. Das Team des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip“ – gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds – lädt zu einer Begegnung auf der Probebühne der Universität der Künste Berlin ein, auf der Positionen und Paradigmen erkundet, verworfen, verstetigt werden...
Das Heldenprinzip basiert auf der universalen Grundstruktur des Heldenmythos und liefert Orientierung in Veränderungsprozessen. Das Symposium bietet Theoretiker/-innen und Anwender/-innen unterschiedlicher Disziplinen eine Plattform, welche sich mit Innovationsdramaturgien auf der Ebene von Individuum, Organisation und Gesellschaft befassen. Auf dem Symposium wird der aktuelle Stand des BMBF-Forschungsprojektes „Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip“ vorgestellt. Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen sind eingeladen, theoretische Ansätze und praktische Anwendungsfelder diskursiv zu beleuchten.
 
Zeit: 24. Februar 2011 9.00-18.30 Uhr, 25. Februar 2011 von 10-16
Ort: Probebühne „Großer Saal“ der Alten TU Mensa Hardenbergstraße 35, 10623 Berlin

Veranstalter:
Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip (HELD)
Forschungs- und Entwicklungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Verbundprojekt des Zentralinstituts für Weiterbildung an der Universität der Künste Berlin in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer               
Projektleitung und Geschäftsführender Direktor                                    
Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW)

Nina Trobisch
Forschungsleitung

Mehr Informationen finden Sie unter www.innovation-heldenprinzip.de

Kontakt:
Nina Trobisch
Forschungsleitung
Zentralinstitut für Weiterbildung
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12
D-10719 Berlin
Tel +49(0)30-3185-2287
Fax +49(0)30-3185-2690
E-Mail: heldenprinzip@udk-berlin.de
Internet: www.innovation-heldenprinzip.de